Laden...
Home 2019-08-16T22:43:30+00:00

Der «Hof Horn» liegt am Jurasüdfuss im Kanton Solothurn, 15 Autominuten von Olten entfernt. Im Besitz der ArmaSuisse wird er seit 1968 zuerst von Paul Strub alleine und später zusammen mit Katharina Strub bewirtschaftet. Seit 2017 wird der Betrieb von Rebekka Strub geführt.

Eine nachhaltige, ressourcenschonende Bewirtschaftung ist die Grundlage für eine zukunftgerichtete Landwirtschaft. Deshalb versuchen wir die Kreisläufe möglichst geschlossen zu halten und Raum für alle heimischen Lebewesen zu bieten. Landwirtschaft soll nach unserem Verständnis eine «Zusammmenarbeit mit der Natur» sein. Wir leben mit und von ihr.

Weil uns diese Grundsätze am Herzen liegen, ist unser Hof seit 1991 von der Bio Suisse «Knospe» zerfiziert.

Zum Hof Horn gehört eine Betriebsfläche von 45 Hektaren. Ein Drittel dieser Fläche wird extensiv bewirtschaftet und beherbergt eine bemerkenswerte Artenvielfalt. Ebenso wachsen über 220 Hochstammobstbäume, zum Teil alte Sorten, auf dem Betriebsgelände. Diese Bäume pflegen wir, ersetzen die abgestorbenen Bäume jährlich, und in guten Jahren gewinnen wir Tafelobst, Obst für Most, Schnaps oder anderweitige Verarbeitung.

Unsere Tiere

Unser Land wird von Kühen der Rassen Aubrac und Zebu, sowie von Burenziegen gepflegt. Sie alle kommen mit der durch die Höhenlage bedingten kargen Futtergrundlage sehr gut zurecht. Sie fressen nur Gras, Silage und Heu.


Zuchttiere

Uns liegt eine artgerechte und verantwortungsvolle Aufzucht und Haltung aller Tiere sehr am Herzen. Wir züchten ruhige, dem Menschen zugewandte Tiere, welche dem Rassestandard entsprechen.

Weitere Informationen zu verkäuflichen Zuchttieren.

Bei konkreten Fragen zu Zuchttieren wenden Sie sich direkt an uns.

 

Aubrac-Rinder

Aubrac ist eine über 150 Jahre alte Fleischrinderrasse, aus der Auvergne im Zentralmassiv Frankreichs. Über Generationen als Dreinutzungsrind von kleinen Bauernhöfen auf Höhen zwischen 700 und 1500 m gehalten, wurde es vor über 30 Jahren entdeckt und mit Hilfe des franz. Staates als wertvolles Kulturgut stark gefördert. Inzwischen wird es vorwiegend als Fleischrind gezüchtet.

Mehr »

Zwergzebus

Zwergzebus sind kleine Rinder welche ursprünglich von Indien, Kaukasien stammen. Mit ihrem geringen Gewicht, der grossen Trittsicherheit und ihrer Vorliebe für älteres struktur- und rohfaserreiches Futter, eignen sie sich sehr gut für die Beweidung von extensiven, steilen Lagen. Die Tiere sind sehr ortsgebunden und ausserdem sehr intelligent.

Mehr »

Burenziegen

Die Burenziege stammt ursprünglich aus Südafrika und wird dort neben Schafen und Rindern als Nutzvieh gehalten. Seit Ende der siebziger Jahre werden Burenziegen auch in Europa gezüchtet. Sie ist die weltweit einzige Fleischziege. Wir halten im Sommer bis 40 Tiere, welche bei uns die steilen, zur Verbuschung neigenden Flächen pflegen. Die Jungen, welche normalerweise zwischen Neujahr und Ostern auf die Welt kommen, sind immer mit der Herde unterwegs.

Mehr »

Das sind wir

Rebekka Strub ist mit ihren beiden Brüdern und den Eltern auf dem «Hof Horn» aufgewachsen. Nach der Lehre als Landschaftsgärtnerin arbeitete sie im Gartenbau, als Guide für eine Eventfirma, in der Gastronomie und in den verschiedensten Betrieben rund um die Welt. Nach den dazugehörenden Reisen hat es sie wieder in ihre alte Heimat zurück verschlagen. Mit dem Abschluss 2017 als Meister-Landwirtin konnte sie im selben Jahr auch den elterlichen Betrieb übernehmen.

«Erst mit meinen Reisen und den dazugehörenden Erfahrungen ist es mir möglich sesshaft zu sein und hier die Schönheit, die Herausforderungen und die kleinen Dinge des Lebens wirklich wahrnehmen zu können.»

Eine besondere Freude ist es für Rebekka, Kindern die Natur und Landwirtschaft durch eigene Erlebnisse näher zu bringen.

  • Meisterlandwirtin
  • Erlebnispädagogin
  • SVEB 1
  • Ausbildung in Natural Horsemanship und Tourenbetreuung mit Pferden
  • Landschaftsgärtnerin

Paul und Katharina Strub wurden 2018, nach 50- und 40-jährigem engagiertem Einsatz auf dem Hof Horn, pensioniert. Sie helfen nach ihren Möglichkeiten weiterhin auf dem Betrieb mit und sind wichtige Stützen bei Entscheidungen.

Paul ist der Natur-Kenner und hat die gesamte Betriebsführung immer im Blick. Gerne gibt er sein Wissen an Interessierte weiter. Auch mit Pendel und Homöopathie ist er sehr versiert und hat schon so manch Erstaunliches bewirken können.

Katharina ist die begnadete Tierzüchterin. Sie hat das Flair für Tiere und die Tierzucht in die Wiege gelegt bekommen. Auch ihre Brotback-, Back- und Kochkünste werden weitherum sehr geschätzt.

«Als Landwirtin ist es meine Verantwortung sorgsam mit allen vorhandenen Ressourcen umzugehen. Dieser Flecken Erde habe ich von der nachfolgenden Generation geliehen, und ich möchte ihn einmal mit gutem Gewissen weitergeben können.»

Rebekka Strub

«Ich habe immer versucht heute Landwirtschaft zu betreiben, welche die Kinder von Morgen auch noch nähren und erfreuen wird.»

Paul Strub

«Eine seriöse Tierzucht legt den Grundstein für eine zukünftig erfolgreiche Rasse. Ebenso fordert es den Tierhalter in seinem ganzen Sein um mit seinen Tieren einen guten, ehrlichen und klaren Umgang zu pflegen.»

Käthi Strub

Events

Sonntag 18.8.2019 | Hirschens Küchen- und Produzentenparty

Kontakt

Hof Horn
Betriebsleitung Rebekka Strub
Hornstrasse 1
4632 Trimbach
T 079 580 27 31
mail@hofhorn.ch

Nehmen Sie mit und Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben oder uns besuchen möchten.


Besuchen Sie uns!

Gerne begrüssen wir Sie auf unserem Hof.
Lernen Sie uns und unsere Tiere kennen.